19.06.2022> Verkehrsabsicherung Fronleichnam

Am Sonntagvormittag, sicherten wir die Fronleichnamsprozession der Kirche mit den Ortsvereinen, in der Ortsmitte Hohenwarth ab.

Nach ca. 1 Stunde rückten wir wieder ins Gerätehaus ein.


Im Einsatz: Florian Hohenwarth 41/1 LF

07.04.2022> Straße reinigen St2138

Am Donnerstagmorgen, wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Arrach und Ansdorf-Simpering sowie KBM 4/3 zu einer Ölspur auf der ST2138 alarmiert. Zwischen Arrach und Hohenwarth sind während der Fahrt eines PKWs Betriebsstoffe ausgelaufen.
Unsere Aufgabenbereich bestand unteranderem die Verkehrslenkung und das Auftragen von Ölbindemittel. Aufgrund der Länge der Verunreinigung wurde die Kehrmaschine der Fa. Nemmer hinzugezogen.
Nach 1,5 Stunden konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


Im Einsatz: Florian Hohenwarth  65/1 GW-Logistik2

29.03.2022> Verkehrsunfall PKW St2138

Mittelschwere Verletzungen trug ein 20-Jähriger davon, der am Abend des 29. März 2022 bei der Fahrt von Hohenwarth in Richtung Bad Kötzting in Höhe Oberzettling von der Straße abkam. Dabei überschlug er sich mit seinem Van. Aufgrund der Verletzungen wurde der Fahrer mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Gegen 20.45 Uhr war der 20-Jährige von Hohenwarth kommend auf der Staatsstraße 2138 in Richtung Bad Kötzting unterwegs. In der leichten Rechtskurve nach der Abzweigung nach Oberzettling kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend schlitterte er gut 150 Meter an der Böschung entlang, ehe sich der Mercedes Vito überschlug und im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam.

Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch selbst verlassen, so Kreisbrandmeister Konrad Kellner die Ankunft der ersten Einsatzkräfte schildernd. Die Aktiven der Feuerwehren aus Hohenwarth und Gotzendorf sperrten in der Folge den Straßenabschnitt komplett ab, bereiteten die Landung des Rettungshubschraubers durch großflächiges Ausleuchten vor und banden nach dem Abtransport des Fahrzeugs ausgelaufene Betriebsstoffe. Der Fahrer wurde vor Ort vom Notarzt sowie der Besatzung des BRK-Rettungswagend ärztlich versorgt und dann mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Straßenabschnitt war bis etwa 22.30 Uhr gesperrt. An dem Unfallfahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 45.000 Euro, so die ermittelnde Polizei informierend.


Im Einsatz: Florian Hohenwarth  11/1 MZF, 41/1 LF

Bericht von KBM Richard Richter 
Bilder FFW Hohenwarth/Gotzendorf

28.02.2022> Ausleuchtung Hubschrauberlandeplatz

Am 28.02.2022 wurden wir in den späten Abendstunden zum Ausleuchten und Absichern des Hubschrauberlandeplatzes, beim Getränkemarkt Vogl alarmiert. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft konnte wiederhergestellt.



Im Einsatz: Florian Hohenwarth  11/1 MZF, 41/1 LF