Hinweis!

Unsere Jugendgruppe traf sich vergangenes Jahr im Schnitt 2-mal im Monat für Übungen bzw. Ausbildungsunterweisungen im Bereich Fahrzeugkunde, Knotenkunde, Technische Grundlagen, Erste-Hilfe & Rechtliche Gesetze im Feurwehrdienst. 

29.11.2019> Wissenstest2019 der Jugend im KBM-Bereich Lam

Am vergangenen Freitag-Abend, 29. November 2019 war die Feuerwehr Lam Gastgeber für die Abnahme des Wissenstests 2019 der Jugendfeuerwehr. 49 jugendliche Nachwuchskräfte aus acht Feuerwehren unterzogen sich diesem Test, welcher seit 2013 zentral durchgeführt wird und somit für alle Teilnehmer gleiche Voraussetzungen schafft.

Thema war heuer „Verhalten bei Notfällen / Erste Hilfe“. Wie gewohnt wurden alle Teilnehmer in ihren Heimatfeuerwehren sehr gut vorbereitet, so dass die Beantwortung der Testfragen und der Praxisteil problemlos durchgeführt werden konnte. Nach der Begrüßung durch Thomas Schräml, Sprecher der Jugendwarte im KBM-Bereich Bad Kötzting, wurde der Ablauf kurz durchgesprochen.

Beim Wissenstest selbst mussten die Jugendlichen im Theorieteil je nach abzulegender Stufe 10, 20, 25 oder 30 Testfragen, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad je nach Stufe steigerten, beantworten. Im Praxisteil mussten die Prüflinge bei vier verschiedenen Aufgaben, Absetzen eines Notrufes, Vorführung einer stabilen Seitenlage, Auffinden einer bewußtlosen Person oder Sofortmaßnahmen bei Kreislaufversagen/Schock ihr Wissen unter beweis stellen.

Nach Korrektur und Auswertung aller Testaufgaben konnte Inspektionsjugendwart Christian Miefanger das Ergebnis verkünden: Alle bestanden. Er dankte allen jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr als sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Weiter dankte er den einzelnen Schiedsrichtern für ihre Arbeit.

Lams Bürgermeister-Stellvertreter Franz-Josef Brandl dankte in seinem Grußwort allen Jugendlichen für ihre Teilnahme und unterstrich die Wichtigkeit der Jugendarbeit für die Zukunft der Feuerwehren. Nicht Gaffen, sondern aktiv Mitmachen und Mitgestalten war seine Devise. Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer lobte die hervorragende Jugendarbeit, die in den Feuerwehren der Inspektion Bad Kötzting betrieben wird und bedankte sich gleichzeitig hierfür bei den Jugendwarten und Ausbildern. Bei den Jugendlichen bedankte er sich für die Bereitschaft zur Teilnahme und richtete an diese gleichzeitig die Bitte, der Feuerwehr treu zu bleiben und im Freundes- und Bekanntenkreis Werbung für dieses Hobby zu machen. Kreisbrandmeister Josef Pritzl dankte allen Prüflingen für das großartige Ergebnis sowie der Feuerwehr Lam für die Überlassung der Räumlichkeiten für diesen Wissenstest.

Insgesamt konnten die Führungskräfte 24 Mal die Stufe 1/Bronze, zwölf Mal die Stufe 2/Silber, acht Mal die Stufe 3/Gold und fünf Mal die höchste Stufe 4/Urkunde an die Jugendlichen überreichen.

(Bilder und Bericht vom WebTeam-Mitglied Matthias Roider)

Bilder:
Wissenstest2019

20.09.2019> Jugendgemeinschaftsübung KBM Bereich Lam

Am Freitagabend, 20. September 2019, wurde die langjährige Tradition der Jugendgemeinschaftsübungen in der Feuerwehr-Aktionswoche im KBM-Bereich Lam fortgesetzt. Mit der Übungsausrichtung wurde die Feuerwehr Lam beauftragt. Das Übungsstichwort hieß: „Brand einer Stallung beim landwirtschaftlichen Anwesen Schrötter in Lam/Ginglmühle“.

An der Übung beteiligten sich alle neun Feuerwehren des KBM-Bereiches Lam, welche von den Jugendwarten der Feuerwehr Lam vorbereitet wurde. Als Einsatzleiter fungierte Lams stellvertretender Jugendwart Christian Bergmann.

Als erstes trafen die Fahrzeuge der Feuerwehr Lam am Übungsort ein. Die junge Besatzung vom Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 und der Drehleiter DLK 23/12 baute sofort einen Löschangriff über das Wenderohr der Leiter auf, unterstützt von Aktiven Kameraden.

Das Lamer Löschgruppenfahrzeug LF 16/20 baute ebenfalls einen Löschangriff mit einem C-Rohr und einem B-Rohr auf. Die nachfolgenden Wehren aus Engelshütt mit LF 10/6 und Thürnstein-Schrenkenthal mit LF 10 begannen mit dem Aufbau einer Förderleitung vom nahegelegenen Lambach und versorgten das Lamer Löschgruppenfahrzeug mit Wasser. Die Nachwuchskräfte aus Arrach mit dem HLF 20 und Ansdorf-Simpering mit dem TSF bauten eine Leitung vom ca. 300 Metern entfernt gelegenen Hydranten an der Mittelschule Lam auf und versorgten damit das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Feuerwehr Lohberg mit Löschwasser. Die Kräfte aus Gotzendorf mit TSF und Hohenwarth mit LF 16 bauten gemeinsam eine zweite Förderleitung vom Lambach auf und speisten das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Feuerwehr Haibühl-Ottenzell, welches vor der Stallung einen Löschangriff aufgebaut hatte.

Bei der Abschlussbesprechung konnte Lams Kommandant Matthias Roider alle neun Jugendgruppen aus dem Bereich Lam begrüßen. Einen besonderen Willkommensgruß richtete er an Lams Bürgermeister-Stellvertreter Alois Vogl sen., Kreisbrandmeister Josef Pritzl, Inspektionsjugendwart Christian Miefanger, Landwirt Markus Schrötter sowie an die Pressevertreterinnen Maria Frisch und Astrid Fischer-Stahl. Roider dankte allen für ihr Kommen und zollte den Jugendlichen Respekt für Ihre gezeigte Arbeit, dankte den Jugendwarten für Ihre Arbeit und Markus Schrötter für die Überlassung der Stallung für diese Übung.

Jugendwart und Einsatzleiter Christian Bergmann ließ die Übung Revue passieren und dankte allen Jugendlichen für ihr Engagement. Bürgermeister-Stellvertreter Alois Vogl sen. zeigte sich über die Leistung der Jugendlichen beeindruckt, dankte ihnen und appellierte, weiterhin der Feuerwehr treu zu bleiben und später mit 18 Jahren Aktiv zu werden und so seine Heimatfeuerwehr zu unterstützen. Inspektionsjugendwart Christian Miefanger richtete einen großen Dank an alle Nachwuchskräfte und der Feuerwehr Lam für die Ausrichtung dieser Übung. KBM Josef Pritzl überbrachte die Grüße von KBR Michael Stahl und KBI Andreas Bergbauer, dankte ebenfalls den Jugendlichen für ihr sinnvolles Hobby Feuerwehr und richtete einen Dank an die Aktiven, welche bei dieser Übung die Jugendlichen unterstützt haben. Er hoffe, dass auch in Zukunft die Tradition der Jugendgemeinschaftsübung fortgesetzt werde.

(Bericht und Bilder vom WebTeam-Mitglied Matthias Roider)

19.01.2019> Christbaumverbrennen

Am Samstag traf sich unsere Gruppe der Kinder- und Jugendfeuerwehr zum zweiten Christbaumverbrennen. Dazu wurden alle Christbäume im Schutzbereich ab 9.30Uhr eingesammelt und zum Lagerplatz beim Getränkemarkt Vogl gebracht. Ab 17.30Uhr gab es auch für interessierte Kinder eine Fackelwanderung! Danach wurden die Bäume angezündet. Für das leibliche Wohl war mit Glühwein, Kinderpunsch und Wiener Würstchen sowie Leberkäse bestens gesorgt.


Zu unserer Veranstaltung hatten Wir ebenfalls Besuch von einem Kamerateam von "TVA - Fernsehen für Ostbayern". Vielen Dank für euren Besuch!!

03.11.2018> Abnahme Wissentest 2018 im KBM-Bereich Lam

Am vergangenen Freitag war die Feuerwehr Lam Gastgeber für die Abnahme des Wissenstests 2018 der Jugendfeuerwehr. 46 jugendliche Nachwuchskräfte aus 8 Feuerwehren unterzogen sich diesem Test, welcher seit 2013 zentral durchgeführt wird und somit für alle Teilnehmer gleiche Voraussetzungen schafft.

Thema war in diesem Jahr „Fahrzeugkunde“. Wie gewohnt wurden alle Teilnehmer in ihren Heimatfeuerwehren sehr gut vorbereitet, so dass die Beantwortung der Testfragen und der Praxisteil problemlos durchgeführt werden konnte. Nach der Begrüßung durch Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner wurde der Ablauf kurz durchgesprochen. Lams 1. Bürgermeister Paul Roßberger jun. dankte zu Beginn allen Jugendlichen für ihre Teilnahme und unterstrich die Wichtigkeit der Jugendarbeit für die Zukunft der Feuerwehren.

Beim Wissenstest selbst mussten die Jugendlichen im Theorieteil die verschiedenen Kategorien von Feuerwehrfahrzeugen kennen sowie Merkmale und Beladung von einzelnen Fahrzeugen nennen. Im Praxisteil mussten die Prüflinge bei der Fahrzeugkunde zwei Lose ziehen und die darauf abgebildeten Fahrzeuge benennen und beschreiben können sowie deren Verwendungszweck wissen. Bei der Gerätekunde mussten fünf Lose gezogen werden und die darauf abgebildeten Geräte benannt werden können.

Insgesamt konnten die Führungskräfte 15 Mal die Stufe 1/Bronze, elf Mal die Stufe 2/Silber, neun Mal die Stufe 3/Gold und elf Mal die höchste Stufe 4/Urkunde überreichen. Nach Korrektur und Auswertung aller Testaufgaben konnte Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner das Ergebnis verkünden: Alle bestanden. Er dankte allen jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr als sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Weiter dankte er den einzelnen Schiedsrichtern für ihre Arbeit.

In seinem Grußwort lobte Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer die hervorragende Jugendarbeit, die in den Feuerwehren der Inspektion Bad Kötzting betrieben wird und bedankte sich gleichzeitig hierfür bei den Jugendwarten und Ausbildern. Bei den Jugendlichen bedankte er sich für die Bereitschaft zur Teilnahme und richtete an diese gleichzeitig die Bitte, der Feuerwehr treu zu bleiben und im Freundes- und Bekanntenkreis Werbung für dieses Hobby zu machen.

Kreisbrandmeister Josef Pritzl dankte allen Prüflingen für das großartige Ergebnis sowie der Feuerwehr Lam für die Überlassung der Räumlichkeiten für diesen Wissenstest.

(Bericht und Bilder vom WebTeam-Mitglied Matthias Roider)

12.09.2018> Jugendgemeinschaftsübung KBM Bereich Lam

Am Nachmittag des 8. September fand in Engelshütt, für die Anwärter der Feuerwehren aus dem KBI-Bereich Lam, eine Jugendgemeinschaftsübung statt
Angenommen wurde ein Brand im „Theaterstadel“ in der Holzmühle, bei Engelshütt. Als Einsatzleiter verantwortlich war 1. Jugendwart Matthias Koller.
Die Jugendlichen der Lohberger Wehr übernahmen den Löschangriff im Innenhof des Theaterstadels. Sie wurden von den Feuerwehren aus Ansdorf-Simpering und Hohenwarth mit Wasser gespeist.
Während die Anwärter aus Engelshütt eine Widerstandslinie zum angrenzenden Wohnhaus aufrecht hielten, „löschten“ die Lamer Floriansjünger über ihre Drehleiter. Für die Wasserentnahme aus dem Lambach waren die Jugendlichen aus Thürnstein, Haibühl und Arrach zuständig. Die Verkehrsregelung übernahmen die Feuerwehranwärter aus Gotzendorf.
Bei der Abschlussbesprechung lobten KBM Josef Pritzl sowie Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner die super Zusammenarbeit der Jugendlichen und dankten ihnen für die Teilnahme an der Übung.
Bürgermeister Paul Rossberger zeigte s