Hinweis!

Unsere Jugendgruppe traf sich vergangenes Jahr im Schnitt 2-mal im Monat für Übungen bzw. Ausbildungsunterweisungen im Bereich Fahrzeugkunde, Knotenkunde, Technische Grundlagen, Erste-Hilfe & Rechtliche Gesetze im Feurwehrdienst. 

29.11.2019> Wissenstest2019 der Jugend im KBM-Bereich Lam

Am vergangenen Freitag-Abend, 29. November 2019 war die Feuerwehr Lam Gastgeber für die Abnahme des Wissenstests 2019 der Jugendfeuerwehr. 49 jugendliche Nachwuchskräfte aus acht Feuerwehren unterzogen sich diesem Test, welcher seit 2013 zentral durchgeführt wird und somit für alle Teilnehmer gleiche Voraussetzungen schafft.

Thema war heuer „Verhalten bei Notfällen / Erste Hilfe“. Wie gewohnt wurden alle Teilnehmer in ihren Heimatfeuerwehren sehr gut vorbereitet, so dass die Beantwortung der Testfragen und der Praxisteil problemlos durchgeführt werden konnte. Nach der Begrüßung durch Thomas Schräml, Sprecher der Jugendwarte im KBM-Bereich Bad Kötzting, wurde der Ablauf kurz durchgesprochen.

Beim Wissenstest selbst mussten die Jugendlichen im Theorieteil je nach abzulegender Stufe 10, 20, 25 oder 30 Testfragen, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad je nach Stufe steigerten, beantworten. Im Praxisteil mussten die Prüflinge bei vier verschiedenen Aufgaben, Absetzen eines Notrufes, Vorführung einer stabilen Seitenlage, Auffinden einer bewußtlosen Person oder Sofortmaßnahmen bei Kreislaufversagen/Schock ihr Wissen unter beweis stellen.

Nach Korrektur und Auswertung aller Testaufgaben konnte Inspektionsjugendwart Christian Miefanger das Ergebnis verkünden: Alle bestanden. Er dankte allen jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr als sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Weiter dankte er den einzelnen Schiedsrichtern für ihre Arbeit.

Lams Bürgermeister-Stellvertreter Franz-Josef Brandl dankte in seinem Grußwort allen Jugendlichen für ihre Teilnahme und unterstrich die Wichtigkeit der Jugendarbeit für die Zukunft der Feuerwehren. Nicht Gaffen, sondern aktiv Mitmachen und Mitgestalten war seine Devise. Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer lobte die hervorragende Jugendarbeit, die in den Feuerwehren der Inspektion Bad Kötzting betrieben wird und bedankte sich gleichzeitig hierfür bei den Jugendwarten und Ausbildern. Bei den Jugendlichen bedankte er sich für die Bereitschaft zur Teilnahme und richtete an diese gleichzeitig die Bitte, der Feuerwehr treu zu bleiben und im Freundes- und Bekanntenkreis Werbung für dieses Hobby zu machen. Kreisbrandmeister Josef Pritzl dankte allen Prüflingen für das großartige Ergebnis sowie der Feuerwehr Lam für die Überlassung der Räumlichkeiten für diesen Wissenstest.

Insgesamt konnten die Führungskräfte 24 Mal die Stufe 1/Bronze, zwölf Mal die Stufe 2/Silber, acht Mal die Stufe 3/Gold und fünf Mal die höchste Stufe 4/Urkunde an die Jugendlichen überreichen.

(Bilder und Bericht vom WebTeam-Mitglied Matthias Roider)

19.01.2019> Christbaumverbrennen

Am Samstag traf sich unsere Gruppe der Kinder- und Jugendfeuerwehr zum zweiten Christbaumverbrennen. Dazu wurden alle Christbäume im Schutzbereich ab 9.30Uhr eingesammelt und zum Lagerplatz beim Getränkemarkt Vogl gebracht. Ab 17.30Uhr gab es auch für interessierte Kinder eine Fackelwanderung! Danach wurden die Bäume angezündet. Für das leibliche Wohl war mit Glühwein, Kinderpunsch und Wiener Würstchen sowie Leberkäse bestens gesorgt.


Zu unserer Veranstaltung hatten Wir ebenfalls Besuch von einem Kamerateam von "TVA - Fernsehen für Ostbayern". Vielen Dank für euren Besuch!!

03.11.2018> Abnahme Wissentest 2018 im KBM-Bereich Lam

Am vergangenen Freitag war die Feuerwehr Lam Gastgeber für die Abnahme des Wissenstests 2018 der Jugendfeuerwehr. 46 jugendliche Nachwuchskräfte aus 8 Feuerwehren unterzogen sich diesem Test, welcher seit 2013 zentral durchgeführt wird und somit für alle Teilnehmer gleiche Voraussetzungen schafft.

Thema war in diesem Jahr „Fahrzeugkunde“. Wie gewohnt wurden alle Teilnehmer in ihren Heimatfeuerwehren sehr gut vorbereitet, so dass die Beantwortung der Testfragen und der Praxisteil problemlos durchgeführt werden konnte. Nach der Begrüßung durch Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner wurde der Ablauf kurz durchgesprochen. Lams 1. Bürgermeister Paul Roßberger jun. dankte zu Beginn allen Jugendlichen für ihre Teilnahme und unterstrich die Wichtigkeit der Jugendarbeit für die Zukunft der Feuerwehren.

Beim Wissenstest selbst mussten die Jugendlichen im Theorieteil die verschiedenen Kategorien von Feuerwehrfahrzeugen kennen sowie Merkmale und Beladung von einzelnen Fahrzeugen nennen. Im Praxisteil mussten die Prüflinge bei der Fahrzeugkunde zwei Lose ziehen und die darauf abgebildeten Fahrzeuge benennen und beschreiben können sowie deren Verwendungszweck wissen. Bei der Gerätekunde mussten fünf Lose gezogen werden und die darauf abgebildeten Geräte benannt werden können.

Insgesamt konnten die Führungskräfte 15 Mal die Stufe 1/Bronze, elf Mal die Stufe 2/Silber, neun Mal die Stufe 3/Gold und elf Mal die höchste Stufe 4/Urkunde überreichen. Nach Korrektur und Auswertung aller Testaufgaben konnte Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner das Ergebnis verkünden: Alle bestanden. Er dankte allen jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr als sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Weiter dankte er den einzelnen Schiedsrichtern für ihre Arbeit.

In seinem Grußwort lobte Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer die hervorragende Jugendarbeit, die in den Feuerwehren der Inspektion Bad Kötzting betrieben wird und bedankte sich gleichzeitig hierfür bei den Jugendwarten und Ausbildern. Bei den Jugendlichen bedankte er sich für die Bereitschaft zur Teilnahme und richtete an diese gleichzeitig die Bitte, der Feuerwehr treu zu bleiben und im Freundes- und Bekanntenkreis Werbung für dieses Hobby zu machen.

Kreisbrandmeister Josef Pritzl dankte allen Prüflingen für das großartige Ergebnis sowie der Feuerwehr Lam für die Überlassung der Räumlichkeiten für diesen Wissenstest.

(Bericht und Bilder vom WebTeam-Mitglied Matthias Roider)

12.09.2018> Jugendgemeinschaftsübung KBM Bereich Lam

Am Nachmittag des 8. September fand in Engelshütt, für die Anwärter der Feuerwehren aus dem KBI-Bereich Lam, eine Jugendgemeinschaftsübung statt
Angenommen wurde ein Brand im „Theaterstadel“ in der Holzmühle, bei Engelshütt. Als Einsatzleiter verantwortlich war 1. Jugendwart Matthias Koller.
Die Jugendlichen der Lohberger Wehr übernahmen den Löschangriff im Innenhof des Theaterstadels. Sie wurden von den Feuerwehren aus Ansdorf-Simpering und Hohenwarth mit Wasser gespeist.
Während die Anwärter aus Engelshütt eine Widerstandslinie zum angrenzenden Wohnhaus aufrecht hielten, „löschten“ die Lamer Floriansjünger über ihre Drehleiter. Für die Wasserentnahme aus dem Lambach waren die Jugendlichen aus Thürnstein, Haibühl und Arrach zuständig. Die Verkehrsregelung übernahmen die Feuerwehranwärter aus Gotzendorf.
Bei der Abschlussbesprechung lobten KBM Josef Pritzl sowie Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner die super Zusammenarbeit der Jugendlichen und dankten ihnen für die Teilnahme an der Übung.
Bürgermeister Paul Rossberger zeigte sich begeistert vom Können der Floriansjünger und wünschte ihnen weiterhin viel Spaß bei der Arbeit in der Feuerwehr.

26.05.2018> Jugendübung zur Förderung der Teamarbeit

Unsere Jugendgruppe traf sich am Samstag ohne größere Gedanken zur wöchentlichen Jugendübung. Hierfür hat sich jedoch Jugendwart Partick Hemmert etwas "besonderes" einfallen lassen.
Aus 2 B-Schläuchen wurde ein Kreis geformt, in dessen Mitte ein Eimer und eine Wasserflasche platziert worden war. Nachdem die Jugendlichen über die Aufgabe informiert wurden, welche darin bestand die Flasche in den Eimer zukippen ohne dabei den Kreis zubetreten machten sie sich sogleich an die Arbeit.
Um die Aufgabe zubewältigen stand den jungen Feuerwehrlern die komplette Ausrüstung des LF16/20 zu Verfügung. Nach einer kurzen Überlegungszeit hatten einige schon die ersten Ideen.
Schnell die 4-teilige Steckleiter zusammengebaut und über den Kreis auf die andere Seite gelegt. Dabei mussten sie aber feststellen, dass die Leiter nicht lang genug war. Dadurch kamen manche ins Grübeln. Lange musste die Jugendgruppe jedoch nicht überlegen. "Wir könnten doch den Einreisshaken verwenden", meinte eine junge Dame.
Nachdem der Plan im Kreis der Truppe besprochen wurde, war es an der Zeit diesen durchzuführen.
Mit der Arbeitsleine gesichert, wurde Stück für Stück die Wasserflaschen sowie der Eimer in die Nähe der Steckleiter geschoben.
So konnte eine Jugendliche das Ziel, den Inhalt der Flasche in den Eimer zubefördern vollenden.
Nach den Glückwünschen des Jugendwarts über die tolle Teamarbeit der gesamten Jugendtruppe wurde die Übung für abgeschlossen erklärt.

21.04.2018> Altkleidersammlung

Als Ablegestelle für die Kleidersäcke diente das Feuerwehrhaus Hohenwarth.
Mit dem vollbeladenen LKW gings dann zum Jahnplatz in Bad kötzting, wo die Säcke abgeladen wurden.

17.04.2018> Umwelt-Aktion "Rama-Dama"

Am Samstagfrüh versammelten sich Mitglieder des Wintersportverein, Waldverein, Sportverein, Gemeinschaft unteres Dorf, Pfarrgemeinderat, die Firmlingsanwärter, die Feuerwehren Hohenwarth und Gotzendorf mit den Mitarbeitern des Bauhofes und 2. BGM Reinhard Heitzer am Recyclinghof um gemeinsam für ein sauberes Hohenwarth zu sorgen. Mit Müllsäcken, Handschuhen, Schaufeln , Fahrzeuganhänger und Warnwesten ausgestattet teilten sich die Freiwilligen Helfer in Gruppen auf und säuberten in den eingeteilten Bereichen die von Müllsündern verschandelte Natur. In zwei Stunden wurden große Mengen an Plastikmüll, Flaschen, Dosen, Verpackungen von Fast Food, zahlreiche Zigarettenschachteln , sogar ein Gartenstuhl und eine Tür von einem Lüftungsschacht gesammelt. Die Bauhofarbeiter trennten die einzelnen Säcke und Anhänger und entsorgten alles in den jeweiligen Containern. Organisatorin der ganzen Veranstaltung war die Leiterin der Tourist Info Ulrike Baufeld. Sie verköstigte nach getaner Arbeit die Helfer mit Leberkassemmeln, Kuchen, Kaffee und Getränken. 2. BGM Reinhard Heitzer dankte allen für ihr Engagement für ein sauberes Hohenwarth. Sein besonderer Dank galt der Organisatorin Uli Baufeld und den Mitarbeitern des Bauhofes.

02.03.2018> Übung Eisrettung

22.11.2013> Unsere Jugendgruppe nahm am Wissenstest teil!

Knapp 80 Feuerwehranwärter, zahlreiche Jugendwarte, Kommandanten, Vorstände und Ehrengäste waren zur Abnahme des Wissenstestes in die Feuerwache Lam gekommen. Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner konnte auch Bürgermeister Klaus Bergbauer, Ehren-KBM Reinhard Kollmer, KBI Michael Stahl, KBM Josef Pritzl und Inspektionsjugendwart Florian Raab begrüßen.

Je nach abzulegender Stufe mussten die Teilnehmer 10, 20, 25 oder 30 Fragen zum Thema "Verhalten bei Notfällen" durch Ankreuzen in einem Fragebogen beantworten. Für unsere jungen Kameraden, die den Wissenstest für die Stufe Bronze machten, waren 10 Aufgaben richtig zu lösen.

Im Anschluss an den theoretischen Teil mussten die Jugendlichen die "Stabile Seitenlage" an einem Kameraden demonstrieren.

Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner gab das mit Spannung erwartete Prüfungsergebnis bekannt: Alle Jugendlichen hatten den Wissenstest bestanden.
In feierlichem Rahmen wurden anschließend die Abzeichen in Bronze, Silber und Gold überreicht. Diejenigen, die schon zum vierten Mal dabei waren und 30 Fragen zu beantworten hatten, bekamen eine Urkunde.